Allgemeine Informationen zu den Reisen


Zeit und Stress
«Treffpunkt Orient» will einen Kontrapunkt zum üblichen Gehetze
setzen: «Wir wollen unsere kostbare Zeit so gut wie möglich nutzen.»
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen vieles sehen und erleben,
aber auch die Möglichkeit haben, an jenen einmaligen Orten, die man
möglicherweise nie wieder besuchen wird, noch etwas zu verweilen,
ohne dass dafür die übrige Gruppe warten muss. Dies bedarf eines
ständigen Abgleichens des Programms an die Bedürfnisse, und das wiederum
setzt eine gewisse Flexibilität bei allen Teilnehmern voraus, eine
Flexibilität, ohne die man im Übrigen im Orient nie gut gereist ist.

Fotografieren und Filmen
Die moderne digitale Technologie erlaubt es, fast ohne Unterbrechung zu
filmen und zu fotografieren. Dabei geht aber oftmals viel Qualität
verloren, und wer schaut sich die Tausenden von Bildern oder stundenlange
Filmszenen an? Da Werner van Gent gerade im Filmbereich
eine lange Schule durchlaufen hat, wird er den interessierten Teilnehmerinnen
und Teilnehmern gerne einige einfache Tricks zeigen, die
Fülle der Bilderflut zu begrenzen und dafür die Qualität zu heben. In
den meisten Ländern lassen sich die Leute übrigens problemlos ablichten.
Der Höflichkeit halber sollte man, wenn es geht, aber immer
kurz um die Erlaubnis fragen ein Bild machen zu dürfen.

Anforderungsprofil
Ein eigentliches Anforderungsprofil gibt es nicht bei den Reisen von
«Treffpunkt Orient». Voraussetzung einer Teilnahme ist weder eine
besondere Ausbildung noch eine überdurchschnittlich sportliche Natur.
Auch Erfahrungen mit Gruppenreisen sind nicht nötig. Erfahrungsgemäss
buchen vielfach Leute solche Reisen, die noch nie in einer Gruppe
unterwegs waren. Unabdingbar sind vielleicht nur die vorhin schon
erwähnte Flexibilität und eine gute Laune ...

Reiseleitung
«Treffpunkt Orient» arbeitet mit erfahrenen schweizerischen Gruppenleitern
und -leiterinnen zusammen. Sie sollen einen möglichst reibungslosen
Ablauf der Reise ermöglichen und in Krisenfällen Lösungen herbeizaubern.
Kurz: sie sind Ihre Ansprechpartner, wenn unverhofft mal doch etwas
schiefgehen sollte. Die lokale Reiseleitung wird dabei oftmals zur Hilfe beigezogen.
Die Entscheidungen trifft aber nur die schweizerische Reiseleitung,
allenfalls in Absprache mit der Leitung von «Treffpunkt Orient».

Versicherungen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen im Besitz einer gültigen
Annullierungsversicherung sein. «Treffpunkt Orient» kann auf Wunsch eine
solche Versicherung für Sie abschliessen. In der Regel lohnt es sich aber,
eine kombinierte Gepäck-, Annullierungs- und Reiseversicherung abzuschliessen.
Für alle Fälle ist es vorteilhaft, wenn die Reiseleitung über die Angaben Ihrer
Unfall- und Krankenversicherung verfügt.

Einzelzimmer
Die Berechnung der Preise wurde auf der Grundlage einer Doppelzimmerbelegung
vorgenommen. Erfahrungsgemäss wünschen aber bis zu 1/3 der angemeldeten
Teilnehmer ein Einzelzimmer. Der dafür erforderliche Zuschlag wird bei
den Preisen erwähnt. Falls angemeldete Einzelreisende kein Einzelzimmer buchen,
nimmt «Treffpunkt Orient» die Verteilung der Betten vor. Gelingt es im
Extremfall nicht, eine/n geeignete/n Zimmerpartnerin oder -partner zu finden,
kann «Treffpunkt Orient» den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung stellen.

Reisegarantie
«Treffpunkt Orient» wird in enger Zusammenarbeit mit
Werner van Gent vom Reisebüro Treff AG in Lyss
geführt.  Reisebüro Treff AG ist Mitglied des schweizerischen
Reisebüroverbandes SRV und gewährt die schweizerische Reisegarantie.

Nach oben