Die ehemalige Dipolomatin Heidi Tagliavini an der Runde in Kiew zur Lage in der Ukraine




HÖHEPUNKTE FRÜHERER RUNDEN:


Wenn wir von Höhepunkten reden, kommen wir nicht umhin, auch auf einen schmerzlichen Verlust für die Runde einzugehen, auf den Tod des Doyens der schweizerischen AuslandkorrespondentInnen, Arnold Hottinger. Bis 2018 faszinierte er die Teilnehmenden der Runde immer wieder mit seinen prägnanten, tiefschürfenden und zugleich anschaulichen Analysen des Geschehens im Nahen Ostens. Für seine jüngeren KollegInnen liegt die Latte sehr hoch, ein ähnlich profundes Wissen anzusammeln. Er war, in jeder Hinsicht, ein Lehrer, dessen Analysen mit zunehmenden Alter nicht langatmiger, sondern noch konziser wurde: "ich habe einfach die Zeit nicht mehr, mich mit nebensächlichen Theorien zu beschäftigen".


Hier können Sie sein letztes Referat, gehalten an der Runde in Dublin 2018, anhören - eine eindrückliche Analyse, die über die Zeit hinweg Bestand hat:


Arnold Hottinger an der Dublin Runde zur Lage in Syrien
180509_Arnold_Hottinger.mp3 (13.34MB)
Arnold Hottinger an der Dublin Runde zur Lage in Syrien
180509_Arnold_Hottinger.mp3 (13.34MB)

 






 
E-Mail
Anruf